NCh 3262, Gleichstellung der Geschlechter

NCh 3262 (2012) ist ein freiwilliger Standard zur Geschlechtergleichstellung und Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben, der in jeder Organisation umgesetzt werden kann.

Um die Geschlechterperspektive in Unternehmen zu integrieren, hat das UN-Entwicklungsprogramm (UNDP) allen Ländern empfohlen, Programme zur Zertifizierung von Managementsystemen für die Gleichstellung der Geschlechter einzurichten.

Unser Bekenntnis: Wir sorgen für Verfahren und organisatorische Managementpraktiken, die das Personalmanagement und die Organisationsentwicklung so verändern, dass eine größere Gleichstellung gewährleistet ist.

NCh 3262 (2012) ist ein freiwilliger Standard zur Geschlechtergleichstellung und Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben, der in jeder Organisation umgesetzt werden kann.

Um die Geschlechterperspektive in Unternehmen zu verankern, hat das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) allen Ländern empfohlen, Zertifizierungsprogramme für das Gleichstellungsmanagementsystem zu schaffen.

Durch diesen Standard verpflichten wir uns, organisatorische Managementverfahren und -praktiken zu entwickeln, deren Zweck es ist, das Management der Personalführung und die Organisationsentwicklung zu verändern, um ein höheres Maß an Gleichberechtigung zu gewährleisten.

Selbstverpflichtung

Wir verpflichten uns zur freiwilligen Übernahme dieses Standards in unseren Einrichtungen, beginnend mit der SQM-Unternehmenszentrale in Santiago, um uns auf die Zertifizierung im Jahr 2022 vorzubereiten.

Fortschrittsbericht

Wir arbeiten an dem auf NCh 3262 basierenden System für Geschlechtergleichstellung und Work-Life-Balance (SGIGC).  

Unsere Belegschaft besteht derzeit zu 17 Prozent aus Frauen. Bis 2021 wollen wir einen Anteil von 20 Prozent erreichen.

Responsives Bild