Ziele und Verpflichtungen

Mit klaren Verpflichtungen, Fristen und Investitionen über mehr als 200 Millionen US-Dollar verfolgt SQM einen anspruchsvollen Nachhaltigkeitsplan. Dieser bezieht sich auf die Verantwortung für die Umwelt, die Nachhaltigkeit unserer Betriebe und die gesamte Wertschöpfung, an der wir beteiligt sind. Der Plan basiert auf den "Zielen für nachhaltige Entwicklung" der Vereinten Nationen (SDG) und umfasst eine Reihe von unternehmensweiten Initiativen, die unser Engagement für die Umwelt und die benachbarten Gemeinden unserer Betriebe nicht nur dokumentieren, sondern auch garantieren sollen.

Reduktion der Soleförderung

Nachhaltigkeit ist für SQM ein zentraler Wert, der uns anspornt, ständig neue Herausforderungen und Verpflichtungen anzunehmen. Diese decken sich mit den Bemühungen der benachbarten Gemeinden unserer Betriebe, unserer Kunden, Mitarbeiter und der verschiedenen Stakeholder, mit denen wir im Dialog stehen. In diesem Sinne haben wir seit November 2020 die Soleförderung im Salar de Atacama um 20 Prozent zurückgefahren.Wir werden unsere Anstrengungen für den Umweltschutz noch verstärken und die Soleförderung bis 50 um 2030 Prozent reduzieren.

Wasserverbrauch reduzieren

Wir haben das Ziel, unseren Süßwasserverbrauch bis 40 um 2030 Prozent und bis 65 um 2040 Prozent zu senken.

COXNUMX-neutrale Produktion

Wir sind derzeit einer der weltweit größten Lithiumhersteller mit dem kleinsten CO2040-Fußabdruck. Bis 2030 wollen wir sämtliche Lithium-, Kaliumchlorid- und Jodprodukte COXNUMX-neutral herstellen. Bis XNUMX streben wir eine vollständig COXNUMX-neutrale Produktion an.

Gemeinsame Werte schaffen

SQM garantiert seit vielen Jahren sichere und integrative Arbeitsverhältnisse, fördert die lokale Wirtschaft und die Entwicklung der benachbarten Gemeinden und trägt so zur Schaffung gemeinsamer Werte bei. SQM hat das Ziel, die regionalen Ökosysteme noch besser zu überwachen, um noch schneller reagieren zu können. Geplant ist außerdem die Reduzierung des Abfalls der eigenen Betriebe wie auch der Lieferanten, Dienstleister und Mitarbeiter sowie der Büros in Chile und anderen Ländern weltweit.

Hohe Standards in der Berichterstattung

Wir wollen bis zum Jahr 2030 ein Unternehmen sein, das in der Öffentlichkeit zu den nachhaltigen Industrien der Welt gezählt wird. Dazu haben wir deutliche Fortschritte im Bereich Nachhaltigkeit gemacht, unter anderem durch eine Menschenrechtsrichtlinie, einen Online-Überwachungsplan für den Betrieb im Salar de Atacama, die Mitgliedschaft beim "Global Compact der Vereinten Nationen" und die Einhaltung der Sustainable Development Goals (SDG) sowie die Teilnahme an der Global Battery Alliance, die wir weiter ausbauen wollen.

Unsere jährlichen Nachhaltigkeitsberichte, die den höchsten ESG-Publikationsstandards entsprechen und von unabhängigen Experten geprüft werden, werden nach den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt. Nach Bewertung des S&P Dow Jones Index wurde SQM sowohl in den DJSI Chile Index als auch in den DJSI MILA Pacific Alliance Index aufgenommen.

Des Weiteren haben wir mit einem Analyseprozess durch das Carbon Disclosure Project (CDP) begonnen. Die internationale Non-Profit-Organisation unterstützt Unternehmen und Städte dabei, ihre Umweltauswirkungen hinsichtlich Treibhausgasen, Wasserverbrauch und -nutzung sowie Biodiversität zu veröffentlichen.

Responsives Bild